Umzugsunternehmen Mannheim, Umzugsunternehmen Frankfurt

Einen Umzug zu planen kann eine nervenaufreibende Angelegenheit sein. Sobald die Unterschrift unter den neuen Mietvertrag oder Kaufvertrag gesetzt wurde, sollte die Planung beginnen. Unser Leitfaden kann Ihnen hierbei hilfreich sein und Ihnen nützliche Tipps und Tricks, die vor und nach dem Umzug erledigt werden müssen, auf dem Weg ins neue Heim geben.

Vor dem Umzug

Bevor Sie sich auf den Weg in Ihr neues Zuhause machen, sollten Sie selbstverständlich den alten Mietvertrag kündigen. In der Regel muss so etwas 3 Monate vor dem Auszug erfolgen, da Sie sonst gegebenenfalls doppelt Miete zahlen. Sie sollten nicht vergessen mit dem Vermieter eine Besichtigung durchzuführen, damit man über die notwendigen Renovierungen die Sie als Mieter durchführen müssen, sprechen kann. Dabei sollten Sie nicht vergessen über die Rückzahlung der Kaution zu sprechen.

Natürlich sollten Sie hier auch über einen konkreten Auszugs- oder Umzugstermin sprechen. Sie sollten aber stets darauf achten, dass Sie auch nach dem Umzug sich ein paar Tage nehmen sollten, damit Sie genug Zeit zum Einrichten, Kauf neuer Möbel und der notwendigen Behördengänge haben.

Wenn Ihr Wunschtermin feststeht, dann können Sie uns jederzeit kontaktieren um eine Besichtigung zu vereinbaren. Wir beraten Sie rund um Ihren Umzug.

 

Wichtiger Tipp: Telefon, Strom, Post und Co. ummelden oder kündigen

Sie sollten nicht vergessen einen Nachsendeauftrag  bei der Post in Auftrag zugeben und die Verträge der Strom- und Telefon- und Internetanbieter zu überprüfen. Vor allem bei Ihrem Stromanbieter können im Zuge Ihres Umzugs bares Geld sparen. Hierzu können Sie Ihren Umzug mit dem Wechsel des Stromanbieters (weiter nachlesen auf tagesspiegel.de) verbinden. Egal ob der Umzug in der selben Stadt oder in ein anderes Bundesland durchgeführt wird, oftmals haben Sie die Möglichkeit Ihren Anbieter zu wechseln.

Damit Sie auch im neuen Heim immer erreichbar und online sind, sollten Sie unbedingt den Telefon- und Internetanschluss umschalten lassen oder einen neuen Anbieter wählen.

Ihr Umzug gibt Ihnen die Gelegenheit unnötige und nicht mehr genutzte Verträge loszuwerden. Hierzu gehören Mitgliedschaften im Fitness-Studio, Sportverein oder Zeitungabos etc.

 

Für Kleinkinder oder Haustiere hilft es, frühzeitig eine Betreuung für den Umzugstag zu organisieren. Gegebenenfalls müssen Sie noch dem Hausmeister Bescheid geben, um an bestimmte Schlüssel im Haus zu gelangen. Für Möbel, die Sie nicht mitnehmen wollen, empfehlen wir rechtzeitig an die Organisation des Sperrmülls zu denken. Hierfür können Sie sich gern an Starke Arme – Umzüge & Transporte e.K. wenden. Wir übernehmen das dann für Sie!

Nach dem Umzug

Spätestens nach dem Umzug, besser jedoch vorher, muss die Adressänderung allen wichtigen Personen und Institutionen (z. B. Versicherungen, Banken) mitgeteilt werden. Als erstes sollten Sie sich beim Einwohnermeldeamt ummelden lassen. Auch mitgebrachte PKWs müssen umgemeldet werden, allerdings ist dies nicht so dringlich.

Wir haben für Sie eine Checkliste der wichtigsten Ummeldungen als Übersicht zusammengestellt:

  • Strom-, Gas-, Wasser-, Fernwärmelieferant (Besonderheit: Zählerstand ablesenund möglichst von einem Nachbarn oder Nachfolger gegenzeichnen lassen;dem Lieferanten Zählerstände mit Zählernummer und Ihre neue Anschrift mitteilen)
  • ADAC
  • Arbeitgeber / Arbeitsamt
  • Banken und Sparkasse
  • Finanzamt
  • GEZ (Fernseh-, Radio- und Internetgebühren)
  • Kita (rechtzeitig um eine neue kümmern), Kindergeldkasse
  • Schule
  • Universität
  • Bafög-Zentrale (entsprechende Personen)
  • Krankenkasse
  • Post (Nachsendeauftrag)
  • Rentenstelle
  • Telefonanbieter (Festnetz und Mobil)
  • Auto, Tipp: gleich auch den Anwohnerparkausweis ummelden, falls einer vorhanden ist(z.B. in Großstädten wie Berlin oder München oft üblich)
  • Vereine / Sportvereine
  • Versicherungen
  • Zeitungsverlage (Abonnement ändern) sowie Versandhäuser
  • Bahncard u.ä.

Was auch wichtig sein kann, sobald die Wohnung hergerichtet ist, ein Besuch bei den Nachbarn um sich vorzustellen. So werden direkt erste Kontakte geknüpft, die beim „Ankommen“ in der neuen Stadt helfen.

Sie wollen umziehen und wollen sich beraten lassen?

Hier können Sie völlig kostenlos und unverbindlich sich von unseren Kundenberatern beraten lassen.